dj-xanadu





Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

über mich

Kurz zur Vorstellung:
Geboren bin ich 1956 in Zischkowitz (Gem. Göda), aufgewachsen in Dresden.
Schule und das übliche in dieser Zeit. Lehre zum E-Monteur.
Später 2. Berufsabschluss (Berufskraftfahrer); zuletzt zu DDR-Zeiten tätig als Fuhrparkleiter/Einsatzleiter.
Nach der Wende, wie für viele, das Aus im Beruf! Nach einigem Hin & Her
bei Versicherung, Direktvertrieb und einer Ausbildung zum gepr. Sicherheitsmitarbeiter
dann 2001/2002 nun der vierte Beruf - als IT-Systemelektroniker - weil, ohne Papier bist du Heute und Hier eben nichts!
Und - von nichts kommt auch nichts.  
Seit 1985 beschäftige ich mich autodidaktisch mit Rechentechnik und Computern.
Das begann mit einem ZX 81 (auf dem schrieb ich 1988 mein erstes Programm - Matheübungen 1.-4.Klasse)
und C64/128 und setzte sich nach der Wende mit den handelsüblichen Rechnern und deren Innenleben fort.
Heute beschäftige ich mich vorwiegend mit Auf- und Umrüsten, Reparaturen, Systempflege und Neubau von "Wunsch-PCs",
Schulungen von und bei Kunden an deren Systemen im privaten Bereich.

Fazit: von der Zeit geprügelt, aber bekennender Ossiptimist (meine Erfindung aus Ossi und Optimist)!

Im Jahre 1975 hatte ich meine "Einstufungsveranstaltung" (die Lizenz als Schallplattenunterhalter!)
... das brauchte man in der DDR, um als DJ seinem Hobby nachgehen zu können.
Damals noch unter dem Namen "Team II Dresden".

Heute sind vorwiegend Veranstaltungen wie Familienfeiern, Firmenevents etc mein Feld.
Auch als WebRadio-Moderator habe ich Erfahrungen sammeln können
und bringe mich derzeit im Radio-Ostwind als Leiter Technik und Moderator ein.
Da kommen meine PC-Kenntnisse und die Musik gut zusammen.


Warum / woher der Name  XANADU ?

Bezugnehmend auf den Film "Xanadu" (1980) - glaube an Dich und verwirkliche Deinen Traum
- und die Musik vom ELO.
Zum Anderen ist die Legende von Xanadu ("Die Reisen des Marco Polo" und Frankie Goes to Hollywood im Titel - Welcome to the Pleasuredome)

Es klingt einfach auch ein wenig geheimnisvoll - oder nicht?
Mittlerweile kennen mich viele (dank Internet & "auswandern") im deutschsprachigem Raum unter diesem Namen.

Zu guter letzt zwei Sprüche, man könnte sagen - das Lebensmotto ...

"Behandle die Anderen so, wie sie dich behandeln sollen!"
und
"Das letzte Hemd hat keine Taschen"

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü